Was muss in die Hundetasche ?

Klar, wir Hundemenschen haben unseren Hund in der Freizeit natürlich am liebsten an unserer Seite. Egal, ob am Wochenende oder im Urlaub - der Vierbeiner ist mit von der Partie.
Bei uns privat und auch in der Martin Rütters DOGS Hundeschule hat sich da die obligatorische „Hundetasche“ eingebürgert, die für den Urlaub gern mal zu einer riesengroßen „Hundekiste“ erweitert wird. Es gibt ja einfach Utensilien, die man immer dabei haben sollte. Und wenn es nur für den Fall der Fälle ist.

Fangen wir mit der normalen „Hundetasche“ für alltäglichen Spaziergänge und Ausflüge an - wobei sich die Utensilien teilweise natürlich nicht in der Tasche, sondern am Hund befinden ;-)

  • Halsband mit Hundemarke, ggf. Adressanhänger (ist ja so ne Einstellungssache…)  
  • Brustgeschirr (vor allem bei Hunden, die an der Schleppleine laufen oder den Unterschied zwischen Leine am Halsband = neben dem Menschen laufen / Leine am Brustgeschirr = Hund darf vorlaufen kennen) 
  • normale Führleine (auch für Hunde, die viel freilaufen können - die Höflichkeit gegenüber anderen gebietet es einfach, den Hund bei Gegenverkehr anzuleinen; auch dann, wenn der Hund eigentlich frei bei Fuß laufen kann - die anderen Menschen wissen das ja nicht) 
  • ggf. Schleppleine (zum Beispiel in der Brut- und Setzzeit oder wenn der Hund generell sehr jagdlich motiviert ist oder der Rückruf einfach noch nicht gut genug sitzt, um den Hund in jeder Situation zurückzurufen) 
  • Futter und/oder Leckerchen zur Belohnung in Trainingssituationen 
  • Spielzeug oder Futterdummy zur Beschäftigung während des Spaziergangs oder auch zum Training 
  • Pfeife (wenn der Hund darauf konditioniert ist) 
  • Kotbeutel, um die Hinterlassenschaften einzusammeln (bitte auch im Wald - man denke an Wildtiere oder spielende Kinder…) 
  • bei längeren Ausflügen: Trinknapf/Wasser 
  • wenn man zwischendurch irgendwo einkehrt: Handtuch (entweder um den Hund abzutrocknen bei schlechtem Wetter oder nach einem Bad oder auch als Liegestelle, auf der der Hund besser entspannen kann) 
alt


Wenn es in den Urlaub geht - Beispielsweise in eines der tollen Ferienhäuser von LENAREISEN ;-) - kommt die „Hundekiste“ zum Einsatz. Diese wird zusätzlich zu den Sachen oben um folgendes ergänzt:

  • gemütlicher Schlafplatz (Kissen/Körbchen o.ä - im vertrauten Bett schläft der Hund einfach am liebsten) 
  • ggf. Hundebox (wenn der Hund dort besser zur Ruhe kommt zum Beispiel) 
  • Näpfe für Wasser und Futter 
  • Futter für den gesamten Aufenthalt (es sei denn, man kann dieses auch am Urlaubsort beziehen) 
  • Leckerchen fürs Training 
  • Kauartikel/Kong (zur Zahnpflege, aber auch zur Entspannung/Stressabbau in fremder Umgebung) 

Außerdem kommen dann natürlich noch einige Utensilien zum Thema Gesundheit/Pflege dazu:

  • Zeckenzange 
  • Verbandzeug 
  • Jodsalbe 
  • Ohrenreiniger 
  • Augentropfen zur Reinigung (Sand, Salzwasser etc.) 
  • Mittel gegen Durchfall (außerdem im Falle eines Falls vor Ort die Morosche Möhrensuppe kochen) 
  • Hundeshampoo (bei „Wälzunfällen“, Meersalz nach häufigem Schwimmen im Meer etc.) 
  • Hundebürste 
  • Zange zum Krallenschneiden 
  • Salbe für Pfotenballen (kommt natürlich vor allem im Winter zum Einsatz, aber auch im Sommer manchmal hilfreich) 
  • ggf. Hundeschuhe (im Winter, um vor vereistem Fell zwischen den Ballen oder Salz/Splitt zu schützen oder im Sommer bei sehr heißen Untergründen - heißen Sand nicht unterschätzen! Wenn ihr eure Schuhe lieber anlasst, wird es dem Hund auch heiß an den Pfoten…) 
  • ggf. Medikamente (falls der Hund regelmäßig welche einnehmen muss) 
  • ggf. homöopathische Mittel (bei Stress, neuer Umgebung, Schmerzen etc.) 

Und dann noch der „Bürokram“:

  • EU-Heimtierausweis (nicht nur bei Reisen ins Ausland)
  • Unterlagen zur Haftpflichtversicherung und Kontakt zum Versicherungsvermittler (Fragen dazu auch gern an unseren Experten Paul von der HanseMerkur

Nun wünschen wir euch viele schöne gemeinsame Ausflüge und einen tollen und entspannten Urlaub mit euren Fellnasen.

Und was nehmt ihr so für euren Hund mit? Haben wir etwas vergessen? Dann ergänzt das gern in den Kommentaren - wir sind gespannt!


Zurück zum Blog

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok